Ist die Penichirurgie die Antwort?

Es gibt viele Männer in der heutigen Welt, die Bedenken hinsichtlich der Länge und des Umfangs ihres Penis haben. Wie Sie wahrscheinlich wissen, mögen Männer es nicht, über Probleme zu sprechen, über die sie sich Sorgen machen könnten, was ihre Männlichkeit betrifft, und daher kann es Jahre dauern, bis sie wirklich unglücklich sind. Egal was eine Freundin oder Frau sagt, Männer wissen, dass größer besser ist. Obwohl die Struktur ihres Penis normal ist, bereitet die Größe Männern auf der ganzen Welt große Sorgen.

Die meisten Männer durchlaufen irgendwann in ihrem Leben die gleiche Routine, wenn sie wirklich unglücklich sind. Das Gefühl der Unzulänglichkeit, auch wenn sie im normalen Größenbereich liegen, gibt dennoch das beunruhigende Gefühl von "Was kann ich tun?". Es scheint sinnvoll, alles auf dem Markt auszuprobieren, aber wenn alles ohne Ergebnisse zurückkommt; Eine Operation scheint die einzige Antwort zu sein.

Eine Operation in irgendeiner Weise und für jedermann kann eine traumatische Zeit sein, aber viele Männer sind der Meinung, dass dies der einzige Weg ist, den sie gehen müssen. Männer glauben, dass dies nicht nur ihr eigenes Selbstvertrauen stärkt und ihr Sexualleben verbessert, sondern auch ihre Partner viel besser zufriedenstellt als zuvor.

Eine sehr verbreitete und häufig angewendete Methode zur Vergrößerung eines Penis besteht darin, Fettgewebe-Ablagerungen vom Gesäß des Empfängers zu entfernen und diese direkt in den Penis zu injizieren. Dieser Vorgang funktioniert aber leider nur für kurze Zeit. Je nach Empfänger hängt der eigene Körpertyp davon ab, wie lange die Fettablagerungen im Penis verbleiben, bevor sie wieder in den Körper aufgenommen werden.

Wie bei allen Operationen gibt es Risiken. Es gibt die offensichtlichen, die für alle Arten der Chirurgie zutreffen, aber für die Penisvergrößerung durch Fettablagerungen hat ein anderer hinzugefügt. Nach der Operation und für den Rest des Zeitraums, in dem die Fettablagerungen verbleiben, können Sie eine sogenannte Fettmigration erleiden. Dies geschieht, wenn die Ablagerungen beginnen, sich um den Penis herum zu bewegen, von wo aus sie ursprünglich injiziert wurden. Klumpen und Beulen können an Stellen auftreten, an denen sie eigentlich nicht auftreten sollten. Dieser unattraktive und asymmetrische Look ist sicherlich nicht das, wonach der Empfänger gesucht hat. Solange sie nicht resorbiert oder durch Fettmigration reduziert werden (was unwahrscheinlich sein kann), kann das Erscheinungsbild des Penis schlechter sein als das, was vor der Operation vorlag, wenn es an erster Stelle schlecht war.

Sehr selten, es sei denn, kosmetische und versteckte Chirurgie geht ohne Narben und das gleiche geht hier. Narbengewebe kann zu Problemen führen, die den gegenteiligen Effekt der Operation hervorrufen. Wenn eine Narbe heilt, wird sie härter und schrumpft. Abhängig davon, wie groß die Narben sind, hängt es davon ab, um wie viel die Narben schrumpfen und dies kann auch zu einer Schrumpfung des Penis führen. Eine Vollnarkose ist in der Regel aufgrund der Länge der Operation erforderlich, was bedeutet, dass nicht nur bei Ihnen Komplikationen wie Infektionen auftreten können.